Debutalbum „Chaos and the Calm“ von James Bay

Nachdem ich als Erstes das Debutalbum der begabten Sängerin Indiana vorgestellt habe, empfinde ich es nur als gerecht, ein Newcomer-Album eines Mannes zu präsentieren.
Bei dem Sänger handelt es sich um James Bay, einem Künstler und Songwriter, der nach der Geburtsstunde seiner Musikkarriere als Straßenmusiker und Sänger in englischen Pubs das Laufen lernte.
2012 wurde er entdeckt und erhielt seinen ersten Plattenvertrag. Seither erobert der 24-jährige die Charts, am bekanntesten ist wohl sein Song „Hold back the river“, der des Öfteren im Radio läuft.
Neben diesem Song sind in dem Album „Chaos and the Calm“ gefühlvolle Balladen sowie Up-Tempo-Nummern zu finden.
Aus seinen Pop-Rock-Songs sprudelt Kreativität, Leidenschaft und eine mitreißende Stimme, welche mir beim Hören des Albums nie langweilig wurde.
Absolut empfehlenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.