Album “No Romeo” von Indiana

Mit “No Romeo” hat Lauren Henson alias Indiana ihr Debut-Album veröfentlicht.
Das Album würde ich irgendwo zwischen Disco- und Popmusik einorden, wobei einige Rhythmen an Songs kurz vor der Jahrtausendwende erinnern.

Mich berührt, dass Indiana mit ihrer Stimme eine breite Palette von Gefühlen bedienen kann. Sie schafft es, mit ihrem empfindsamen Gesang Melancholie zu transportieren, so dass sie mich damit tief in meinem Innersten bewegt.  Ihre Stimme variert in den Songs zwischen zarten und kräftigen Klängen.

Allen Freunden von melancholischer Musik möchte ich dieses Album empfehlen.

Die Sängerin Indiana hat ihren Künstlernamen nach einer Vorliebe ihres früh verstorbenen Vaters gewählt. Er liebte Indiana-Jones-Filme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.