Kristallkugel – Schnipsel aus meinem Romanprojekt

Liebe LeserInnen,

Leben erhält wieder Einzug in die Umlaufbahn meiner Webseite.

Ich habe die Schubladen geöffnet und verstaubte Texte herausgezogen, das Papier vorsichtig abgeklopft.
Von nun an werde ich in unregelmäßigen Abständen Auszüge aus Kurzgeschichten und einer Novelle veröffentlichen, die mir was bedeuten und bei euch vielleicht auch eine positive Wirkung entfalten.
Dafür, dass ich die Texte nie veröffentlicht habe, gab es verschiedene Gründe. Manchmal hatte ich das Gefühl, das Fundament der Geschichte stimmte nicht, sie funktionierte nicht, wie ich mir das erhofft hatte.  Aber auch in diesen Texten stecken Highlights, Gedanken, witzige Augenblicke, die ich euch schenken möchte.

Hin und wieder gibt es auch Schnipsel aus der Rohfassung meines Romans. Ein paar Infos über das aktuelle Projekt gibt es morgen.

Wie bereits angekündigt, startet morgen der “Autorenwahnsinn”(http://schreibwahnsinn.de/challenge-31-tage-autorenwahnsinn-sommeredition/).

Hier der erste Schnipsel aus meinem Romanprojekt:

 

»Hey!« Sachte legt Diana die Hand auf meine Schulter. Als ich aufblicke, feixt sie mich an. »Du bist dennoch ein Gewinn für andere Menschen”, sagt sie. »Darf ich ausnahmsweise mal klugscheißen?«
Ich grinse schwach.
»Betrachte die Vergangenheit als Kristallkugel, die dir deine Verletzungen zeigt, nicht, um an ihnen zu leiden, sondern, um die Wege zu erkennen, die aus den Narben hervorgehen.«
 
Ich wünsche euch einen rekordverdächtigen Wochenstart!
 
Euer Sebastian

 

 

 

One thought on “Kristallkugel – Schnipsel aus meinem Romanprojekt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.