Alternative zum Rasenmähen

Liebe Leser*innen,

es gibt sie, die Alternative zum Rasenmähen: Buchdruck. Ja richtig gehört. https://www.matabooks.de/ hat sich der Herausforderung gestellt, Bäume zu retten und druckt aus Gras Bücher; bereits ein Roman wurde auf diese Weise erstellt. (Bild von Mystic Art Design auf Pixabay)

58|

Die Idee ist phänomenal: Für das aus Gras gefertigte Papier müssen keine Bäume sterben, der Clou kommt aber noch: In dem Papier sind mitunter Samen enthalten. Ausgelesene Bücher, die man nicht mehr braucht, können im Garten eingepflanzt werden, damit aus ihnen Wildblumen wachsen.

Eine löwenzahnige Idee, finde ich. (Claudia erzählt sehr anschaulich davon in der Podcastfolge unseres Flauschkopfkanals zur Leipziger Buchmesse – Die letzten fünf Folgen des Podcasts könnt ihr bequem über meine Homepage anhören, wenn ihr etwas nach unten scrollt.)

Wenn ihr etwas für eine bessere Umwelt beitragen wollt, ohne Geld auszugeben, dann könnt ihr die Suchmaschine Ecosia benutzen. Einen Teil ihrer Einnahmen spendet sie für das Pflanzen neuer Bäume. Man muss ca. 45 Mal suchen, damit neue Bäume die Welt bevölkern; bei Recherchen zu Buchprojekten habe ich so in den letzten Monaten 38 Bäume gepflanzt.

Wer weiß, vielleicht werden meine nächsten Buchveröffentlichungen auf einem Papier gedruckt, für das keine Bäume herhalten müssen. Das wünsche ich mir.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Euer Sebastian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram