Wenn Kompliziertes einfach wird …

Liebe Leser*innen,

wer kennt sie nicht: Die sogenannten Computermenschen, die komplexe Befehlszeilen im Hirn wie Tetrisklötze anordnen, ständig im Wettkampf und -lauf mit unserer Hochgeschwindigkeitswelt.

»Ja, sie sind schlau, aber sie denken zu kompliziert, ihnen ist die Einfachheit abhandengekommen«, mag die eine oder der andere denken.

Ich verrate euch was: Ich bin mit so einem Programmcodejongleur befreundet. Uwe Barth (www.diub.de) beweist immer wieder aufs Neue, dass er zum Komplexen wie zum Einfachen Zugang findet.

58|Er ist der einzige Mensch, den ich kenne, der die Gratwanderung vom kundenfreundlichen EDV-Dienstleister zum achtsamen Naturburschen hinbekommt.

Das Foto schickte er mir von einer seiner Expeditionen, und es ist ein ausgezeichneter Beweis für sein Bestreben, komplizierten Problemen mit Einfachheit zu begegnen.

Diese simple Wetterstation macht alle komplexen Technologien rund um die Wettervorhersage überflüssig.

Seht selbst!

So einfach kann es manchmal sein. Vielleicht fragt ihr euch jetzt, ob er auch fähig ist, das Einfache in die Welt der Notebooks zu übertragen.

Die Antwort: Ja.

Uwe unterrichtet als Dozent EDV. Schülern erzählte er, wie er sich für weniger als fünf Euro ein neues Notebook zugelegt habe. Die Aufregung der Kursteilnehmer war groß, jeder wollte wissen, wo man so günstig Computer kaufen könne.

Uwe zog sein Gerät aus der Tasche. Es war ein Notizbuch mit Spiralbindung.

Eines von vielen Beispielen, wie er komplizierte Probleme pragmatisch und kostensparend löst.

Bis denne!

Euer Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram